bild



08.04.2011

Der Fax hat noch nicht ausgedient.
Jetzt auf Fax via Internet wechseln!

Ob mit bestehendem Gerät oder via Computer,
sipcall bietet professionelle Fax-Lösungen.

bild
<p>Der Fax hat noch nicht ausgedient.<br />Jetzt auf Fax via Internet wechseln!<br /></p>

Ob mit bestehendem Gerät oder via Computer,
sipcall bietet professionelle Fax-Lösungen.

1
 
 

Fax-Lösungen

 
 
Faxlösungen

für bestehende Faxgeräte

 
 
  • Durch Adapter wird Ihr bestehendes analoges Faxgerät VoIP-fähig
  • Eingehende Faxe wie gewohnt erhalten
  • Papier-Dokumente wie bis anhin versenden
 
 
VoIP-Fax

Faxen via Computer

 
 
  • Keine Hardware benötigt - Sie sparen dadurch wertvollen Platz und Papier
  • Faxempfang via E-Mail
  • Faxversand direkt vom Computer
 
 
 
 
 
 
 

Lösung für bestehende Faxgeräte

 
 

Bestehende analoge Faxgeräte lassen sich mit einem Adapter einfach und unkompliziert auf FoIP umrüsten. Sie können dadurch wie gewohnt eingehende Faxe erhalten und Papier-Dokumente versenden.

 
 
VoIP-Adapter für die Benutzung Ihres bestehenden Faxgerätes
VoIP-Fax

IP-Adapter für Ihr Faxgerät

 
 
  • Bestehendes analoges Gerät weiter verwenden
  • Keine Investitionskosten für neues Faxgerät
  • Dokumente wie gewohnt in Papierform erhalten und versenden
 
 

Sie benötigen

  • Eine Rufnummer
  • Einen IP-Adapter
  • Ein analoges Fax-Gerät

Empfehlung Analog-Adapter

  • Cisco SPA112
    (im Fachhandel ab ca. CHF 60.– erhältlich)
 
 
 

 
 

Preise

 
 

Einrichtungskosten Monatliche Kosten

Voice-/Faxbox

CHF 10.- CHF 5.-

Alle Preise inkl. MwSt.
* Mengenrabatte: ab 6. - 10. Voice-/Faxbox 25%, ab 11. Voice-/Faxbox 50% auf monatliche Kosten.

 
 
 
 

Faxen via Computer

 
 

Kein Faxgerät mehr nötig! Nutzen Sie einfach Ihr E-Mail-Postfach um Fax-Dokumente zu versenden und zu empfangen und sparen Sie Platz und Hardware-Kosten.

 
 
Fax2Mail

Fax2Mail

 
 
  • Faxempfang per E-Mail-Anhang
  • Wählbares Format pdf oder tif
  • Realtime-Mailversand
  • Zusätzliche Inbox für Fax-Archivierung
  • Einfache Verwaltung über das Webinterface

Sie benötigen

  • Eine Rufnummer
  • Aktivierung der Option sipcall voice- und faxbox in Ihrem Benutzerkonto (gilt für Faxempfang und -versand)
 
 
sipcall faxbox für den Faxempfang per E-Mail-Anhang
 
Mail2Fax für einfachen Mailversand
Mail2Fax

Mail2Fax

 
 
  • Mail2Fax für einfachen Mailversand
  • Faxversand über E-Mail-Programm
  • Keine Software-Installation nötig
  • Einfache Verwaltung über Web-Interface

Sie benötigen

  • Eine Rufnummer
  • Aktivierung der Option sipcall voice- und faxbox in Ihrem Benutzerkonto (gilt für Faxempfang und -versand)
 
 
 

 
 

Preise

 
 

Einrichtungskosten Monatliche Kosten

Voice-/Faxbox

CHF 10.- CHF 5.-

Alle Preise inkl. MwSt.
* Mengenrabatte: ab 6. - 10. Voice-/Faxbox 25%, ab 11. Voice-/Faxbox 50% auf monatliche Kosten.

 
 
 
 

FAQ FoIP (Fax over IP)

 
 

Kann ich mein Fax weiterhin benutzen?

Grundsätzlich können analoge Endgeräte weiterhin genutzt werden. Mittels Analog-Adapter lässt sich Ihr bestehender analoger Fax einfach und bequem auf VoIP bzw. FoIP umrüsten.

Was muss ich im Umgang mit FoIP beachten?

Weder sipcall noch ein anderer Provider kann die Fax-Übertragung/-Funktionalität garantieren. Grund dafür sind die vielen Parameter der IP-Netzwerke. Sollte die Übermittlung von wichtigen Daten gewährleistet sein, empfiehlt sipcall den Wechsel auf eine neue Lösung.

Wie zuverlässig ist Fax over IP?

Die Erfahrungen aus der Praxis haben gezeigt, dass bei Fax over IP oft Probleme mit der Faxübertragung aufgetreten und in vielen Fällen nur eine Verfügbarkeit von ca. 80% - 95% erreicht wurde.

Was für Alternativen gibt es?

• sipcall Voice-/Faxbox
• Secure E-Mail
• MMS/WhatsApp
• Digitale Signaturen der Dokumente
• DropBox
• WeTransfer
• Scan-to-Mail

Die Entwicklung der herkömmlichen Telefonie / Grundversorgungsauftrag

Das analoge und ISDN-Netz wird sukzessive abgeschaltet und durch die aktuelle IP-Technologie ersetzt. Durch die weltweite Umstellung der Provider auf All-IP sind vor allem auch internationale Unternehmen von diesen technologischen Hürden betroffen.
Seit über 20 Jahren vergibt der Bund eine Grundversorgungkonzession, damit allen Schweizerinnen und Schweizern eine zeitgemässe Telefonie zur Verfügung steht. Die 2016 durch den Bundesrat beschlossene Fernmeldedienstversorgung beinhaltet die Fax-Versorgung nicht mehr, da aus Sicht des Bundesrates genügend Alternativen zur Verfügung stehen. Trotzdem versucht sipcall mit allen Mitteln, die Fax-Versorgung so lange und so gut wie möglich weiter anzubieten.

Welche Faktoren beeinflussen die Fax-Übertragung?

Fax-Geräte, wie auch andere analoge Modems, übermitteln die Daten umgewandelt in Töne durch die Sprachkanäle. Die Übermittlung der Sprache erfolgt im IP-Netz in gestückelten Daten-Paketen. Auf Paket-Verluste im Netzwerk reagieren die analogen Modems im Fax-Gerät sehr empfindlich und brechen die Übermittlung ab. Somit ist jedes Netzwerk-Gerät, über welches das Daten-Paket geroutet wird, eine potenzielle Fehlerquelle.

Welche Einstellungen/Konfigurationen können die Fax-Übertragung beeinflussen (Empfehlungen)?

Codec T.38 deaktivieren:
Der Codec T.38 ist aufgrund von Kompatibilitätsproblemen für die Fax-Übermittlung nicht geeignet, schalten Sie diesen nach Möglichkeit aus.

QoS aktivieren:
Aktivieren Sie wo immer möglich QoS (Quality of Service), damit die Sprachpakete im Netzwerk priorisiert werden.

ECM deaktivieren:
Der ECM (Error Correction Mode) schadet oft mehr als er nützt, deaktivieren Sie diesen Modus nach Möglichkeit.

Geringe Übertragungsgeschwindigkeit (Baud-Rate):
Reduzierung der Übertragungsgeschwindigkeit z.B. von 14400 bps auf 9600 bps.

Keine langen Übertragungszeiten:
Versuchen Sie die Übertragungszeit so kurz wie möglich zu halten, indem Sie mehrere Seiten grosse Dokumente in mehreren einzelnen Seiten übermitteln.

Weniger Routing-Stellen:
Bei Fax-Geräten hinter Telefonanalagen (PBX) ist das Risiko oft grösser, da Dienste oder Funktionen wie Voice Band Data (VBD) nicht unterstützt werden. Versuchen Sie Fax-Geräte so nah wie möglich am Internet-Eingangspunkt anzuschliessen.