bild



08.04.2011

Microsoft Teams:
Zentraler Team-Player für
dezentrales Arbeiten.

Nutzen Sie Microsoft Teams mit
sipcall ohne eigenen SBC.

bild
<p>Microsoft Teams: <br />Zentraler Team-Player für<br /><span style="background-color: transparent; color: inherit; font-family: inherit; font-size: inherit; font-style: inherit; font-variant-ligatures: inherit; font-variant-caps: inherit; font-weight: inherit;">dezentrales Arbeiten.</span></p>

Nutzen Sie Microsoft Teams mit
sipcall ohne eigenen SBC.

1
 
 
Microsoft Teams

Microsoft Teams ohne eigenen SBC mit sipcall betreiben

 
 
 

Die Anforderungen an den modernen Arbeitsplatz werden immer umfangreicher – und alles muss synchron vernetzt und jederzeit verfügbar sein. Microsoft Teams vereint die wichtigsten Microsoft Office 365-Anwendungen zentral und ermöglicht den Mitarbeitenden so eine standortunabhängige Zusammenarbeit. Darüber hinaus kann Microsoft Teams auch als virtuelle Telefonanlage genutzt werden. 

Mit Microsoft Teams direct routing wird Ihre Microsoft Teams-Umgebung direkt an sipcall angebunden, wodurch Sie eine vollständig integrierte Telefonielösung erhalten. Somit entstehen für Sie keine zusätzlichen Kosten oder aufwendige Konfigurationsarbeiten für einen eigenen SBC. Sollten Sie bereits einen eigenen SBC im Einsatz haben, lässt sich dieser selbstverständlich einfach und bequem mit einem SIP-Trunk an sipcall anbinden – ganz wie Sie wollen.

Nutzen Sie Microsoft Teams mit sipcall weltweit, unabhängig von Ihrem Aufenthaltsort. Die Gesprächskanäle bleiben unlimitiert und werden, im Gegensatz zu anderen Anbietern, nicht eingeschränkt. Bei sipcall bezahlen Sie eine monatliche Gebühr von nur CHF 1.– pro Rufnummer / Benutzer.

 
 

 
 

Vorteile

 
 
Auch eine einfache VoIP-Lösung bringt Ihnen viele Vorteile
 
 

Kein eigener SBC nötig

Wir schliessen Ihre Microsoft Teams-Telefonanlage direkt an unseren zertifizierten Session Border Controller (SBC) an. Somit entstehen für Sie keine zusätzlichen Kosten oder aufwendige Konfigurationsarbeiten für einen eigenen SBC.

Unlimitierte Gesprächskanäle

Die Gesprächskanäle für Microsoft Teams bleiben bei sipcall unlimitiert und werden, im Vergleich zu anderen Anbietern, nicht eingeschränkt.

Attraktives Preismodell

Bei sipcall bezahlen Sie eine monatliche Gebühr von nur CHF 1.– pro Rufnummer / Benutzer, welche mit Microsoft Teams genutzt wird.

Auf allen Geräten nutzbar

Egal ob Software-Client auf dem PC oder Mac, Mobile-App für Smartphones oder VoIP-fähige Tischtelefone – mit Microsoft Teams haben Sie die freie Auswahl.

Standortunabhängig

Nutzen Sie die Telefonie mit Microsoft Teams weltweit. Sie sind immer und überall auf Ihrer Telefonnummer erreichbar und telefonieren, unabhängig vom Aufenthaltsort, zum günstigen sipcall-Tarif.

Hohe Kosteneinsparungen

Mit unseren attraktiven Tarifmodellen (business flat oder Minutentarif) gehören hohe Gesprächskosten der Vergangenheit an. Gerne erstellen wir für Sie eine kostenlose und unverbindliche Kostenanalyse.

 
 
 
 
 

Funktionen

 
 

sipcall unterstützt Microsoft Teams und deren zahlreiche Funktionen. Beliebte Funktionen sind beispielsweise:

 
 
  • Anrufe tätigen und entgegennehmen
  • Direkter Transfer
  • Transfer mit Rücksprache
  • Anrufe blockieren
  • Anrufe weiterleiten
  • Gleichzeitiges Anrufen (z.B. Handynummer)
  • Anrufe halten
  • Mehrere Anrufe annehmen
  • Kurzwahlen
  • Durchstellen von internen Anrufen nach aussen
  • Voicebox
  • IVR (Integrated Voice Response)
 
 
 

Tutorial: Microsoft Teams & Virtual PBX kombiniert

 
 

Microsoft Teams bietet einen nahezu unerschöpflichen Funktionsumfang, lässt dabei jedoch einige praktische Telefonie-Möglichkeiten vermissen. Unsere Virtual PBX bietet Ihnen hierfür die perfekte Ergänzung und ist im sipcall business-Abo bereits enthalten. Nachfolgend zeigen wir Ihnen die Vorteile anhand von praktischen Beispielen unserer Kunden auf.

 
 
 
 

Transkription

Szenario 1: Reine Microsoft Teams-Telefonie (im Video ab 00:30)

Nehmen wir an, wir haben einen Kunden, der rein nur über Teams telefonieren möchte. Hier sehen wir die Architektur der Teams-Anbindung bei sipcall. Sie sehen links unsere Virtual PBX, rechts die Office 365-Cloud und dazwischen benötigt man zwingend einen Microsoft-zertifizierten Session Border Controller. Um die Virtual PBX und den SBC müssen Sie sich nicht kümmern, da wir eine sehr günstige Hosted SBC-Anbindung anbieten.

Da die Virtual PBX vor den SBC vorgeschaltet ist, ergeben sich auch bei einer reinen Teams-Telefonie zwei entscheidende Vorteile. Man kann CLIP-Anpassungen machen, was z.B. ermöglicht, dass man ausgehend immer eine bestimmte Rufnummer anzeigen kann. Zum Beispiel immer die Hauptnummer. Und das kann ich pro User jeweils definieren. Oder wenn man im Teams-Client Kurzwahlen haben möchte, kann man diese auch bequem auf unserer Virtual PBX konfigurieren. Ich kann zum Beispiel definieren, wenn man im Teams-Client die 20 wählt, dann soll es im Hintergrund die Telefonnummer XY ansteuern.

Szenario 2: SIP-Endgeräte anbinden (im Video ab 01:48)

Anderes Beispiel: Ein Kunde möchte gerne seine bestehenden SIP-Endgeräte an Microsoft Teams anbinden. Die Frage, die sich hier stellt: Kann man SIP-Endgeräte direkt an Teams anbinden? Zurzeit noch nicht. Microsoft hat dies zwar in Planung für das erste Halbjahr 2021, aber auch dann wird es so sein, dass nur rudimentäre Funktionen unterstützt werden. Die Lösung ist unsere Virtual PBX. Sie können zwar nicht dieselbe Rufnummer, welche Sie zu Teams routen, für die SIP-Registration verwenden, aber mit zwei Telefonnummern ist dies lösbar. Man registriert beispielsweise auf dem gewünschten SIP-Endgerät die Hauptnummer an unserer Virtual PBX, und alle anderen Rufnummern routet man über unseren Hosted SBC zu Teams. Jetzt kann beispielsweise die Mitarbeiterin an der Zentrale, welche die Hauptnummer auf ihrem Tischtelefon bedient, die Anrufer mit einem Mitarbeiter verbinden, welcher mit dem Teams-Client arbeitet.

Szenario 3: Türöffner, Lifttelefon, Alarmanlage, Frankiermaschine (im Video ab 02:58)

Viele Kunden sagen: «Ich möchte alles auf die Teams-Telefonie migrieren», aber vergessen, dass sie ja noch einen Türöffner, ein Lifttelefon, eine Alarmanlage, eine Frankiermaschine oder ähnliches im Einsatz haben. Auch hierfür ist unsere Virtual PBX ideal. Meistens basiert der Türöffner auf einer analogen Technologie und wird über einen VoIP-Adapter angeschlossen. Den VoIP-Adapter kann man zwar nicht direkt an Teams anbinden, jedoch über eine separate Telefonnummer an unserer Virtual PBX. Nun kann man vom Teams-Client mit der Rufnummer 2 die Rufnummer 1 wählen und die Türe aufmachen.

Szenario 4: Faxen mit Microsoft Teams (im Video ab 03:48)

Auch in unserer heutigen Zeit gibt es noch Kunden, welche faxen. Wie Sie bestimmt wissen, geht dies über Teams nicht. Jedoch kann man auf unserer Virtual PBX eine digitale Faxbox aktivieren, welche einkommende Faxe in ein PDF umwandelt und per E-Mail zustellt. Und umgekehrt, wo man via E-Mail Faxe versenden kann.

Szenario 5: Übergangsphase von bestehender PBX zu Microsoft Teams (im Video ab 04:18)

Nehmen wir an, dass ein Kunde eine bestehende Telefonanlage hat. Dieser möchte am liebsten Rufnummer für Rufnummer und User für User von der bestehenden Anlage zur Teams-Telefonie migrieren. Das ist normalerweise nur mit sehr grossem Aufwand möglich. Aber auch hier schafft unsere Virtual PBX Abhilfe. Denn man kann auf unserer Virtual PBX bestimmen, welche Rufnummer via SIP-Trunk zur Telefonanlage, und welche Rufnummer via Hosted SBC zu Teams geroutet werden. Somit ist eine sanfte Migration absolut möglich.

Szenario 6: Sofortige Umstellung auf Microsoft Teams-Telefonie (im Video ab 05:03)

Gerade aufgrund des Corona-Lockdowns ist es immer wieder vorgekommen, dass Kunden per sofort via Teams telefonieren wollten. Hierfür können Sie bei sipcall neue Rufnummern lösen, die bestehenden Rufnummern auf die sipcall-Rufnummern umleiten und für die ausgehende Telefonie die bestehende Rufnummer ausgehend anzeigen lassen. Und schon können Sie ohne Portierungs-Wartezeiten über Teams telefonieren und sogar Rufnummer für Rufnummer zu Teams migrieren.

Szenario 7: Fallback-Lösung (im Video ab 05:39)

Ein letztes Beispiel: Nehmen wir an, dass ein Kunde eine Fallback-Lösung für die Teams-Telefonie wünscht. Wenn nun ein eingehender Anruf eintrifft und Microsoft gerade eine Störung hat, dann kann der Anruf vom SBC nicht zu Teams geleitet werden. Dies merkt unser SBC und leitet den Anruf auf eine Fallback-Rufnummer weiter, welche auf der Virtual PBX konfiguriert werden kann.

 
 

Voraussetzungen

 
 

Damit Sie die Microsoft Teams-Telefonanlage nutzen können, benötigen Sie die entsprechende Microsoft-Lizenz für Microsoft Office 365.


Business Basic / Standard / Premium Enterprise E1 / E3 Enterprise E5

Microsoft Teams

Office 365 "Telefonsystem"

Add-On zubuchbar * Add-On zubuchbar *

Office 365 "Audiokonferenz"

Add-On zubuchbar ** Add-On zubuchbar **

Bitte beachten Sie, dass die Lizenzierung Ihnen selber obliegt. sipcall bietet keine Microsoft-Lizenzen an.
Bezug Enterprise-Lizenzen via Microsoft
Bezug Business-Lizenzen via Microsoft
* = Wird für die externe Telefonie benötigt. Ist bei Business-Lizenzen im Add-On-Paket "Business Voice" inkludiert.
** = Für Audiokonferenzen mit Einwahlnummer. Ist bei Business-Lizenzen im Add-On-Paket "Business Voice" inkludiert.

 
 

Preise

 
 

Anbindung

Preise

Pro Rufnummer / Benutzer

CHF 1.– / Monat

Einrichtungskosten

CHF 150.– (einmalig)

Alle Preise inkl. MwSt.

 
 

Anbindung Ihrer Microsoft Teams-Telefonanlage

 
 

Um Microsoft Teams mit sipcall nutzen zu können, benötigen Sie die entsprechende Microsoft 365 Business-Lizenz mit dem Add-On "Business Voice" oder eine Office 365 Enterprise-Lizenz mit dem Add-On "Telefonsystem". Ihre Microsoft Teams-Telefonanlage verbindet sich direkt mit unserem Session Border Controller (SBC), dieser übernimmt die Anbindung an die sipcall SIP-Server, bzw. an das öffentliche Telefonnetz.

Unsere Session Border Controller sind für Microsoft Teams zertifiziert und Sie benötigen keinen eigenen oder separaten SBC (wie z.B. Audiocodes). Sollten Sie bereits einen eigenen SBC im Einsatz haben, lässt sich dieser selbstverständlich einfach und bequem mit einem SIP-Trunk an sipcall anbinden – ganz wie Sie wollen.

 
 
Funktionsschema Microsoft Teams
 
 

 
 
Unterstützung bei der Installation

Auf Wunsch professionelle

Unterstützung von Fachleuten

 
 

Benötigen Sie Unterstützung bei der Installation? Nehmen Sie mit uns Kontakt auf, wir empfehlen Ihnen eines unserer über 600 Partner-Unternehmen in Ihrer Region für eine kompetente Beratung und zuverlässige Inbetriebnahme Ihrer neuen Telefonie-Umgebung.


 
 
 
 
Unterstützung bei der Installation
 
 
 

Bestellung

 
 

Neue Kunden

  • Besuchen Sie den Bestell-Bereich unserer Website.
  • Klicken Sie im ersten Schritt auf «Unternehmen».
  • Wählen Sie anschliessend die Option «sipcall business» aus (Voraussetzung für Nutzung Microsoft Teams).
  • Bestimmen Sie im darauffolgenden Schritt die gewünschte Mindestvertragslaufzeit.
  • Tragen Sie im Formular Ihre Daten ein.
  • Melden Sie sich nach Erhalt Ihrer Zugangsdaten in Ihrem persönlichen Benutzerkonto ein. Unter "Optionen - Microsoft Teams" können Sie Ihre Bestellung aufgeben.

 
 

Bestehende sipcall-Kunden

  • Bestellen Sie Ihre Microsoft Teams-Anbindung von sipcall in Ihrem persönlichen Benutzerkonto unter "Optionen - Microsoft Teams". 
  • Der Bestellablauf erfolgt einfach und unkompliziert mit nur wenigen Mausklicks.
  • Das Angebot gilt ausschliesslich für Kunden mit einem bestehenden sipcall business-Abo.

 
 

FAQ

 
 

Kann ich mit Microsoft Teams meine Telefonanlage ersetzen?

Dies ist von Ihren Anforderungen an die Telefonielösung abhängig. Microsoft Teams ist in erster Linie ein Collaboration-Tool, welches mit den entsprechenden Lizenzen auch als Telefonanlage genutzt werden kann.

Was sind die Grundvoraussetzungen für die Verwendung von Microsoft Teams?

Sie benötigen eine Microsoft 365 Business-Lizenz (Basic, Standard oder Premium) mit dem Add-On "Business Voice" oder eine Office 365 Enterprise-Lizenz (E1 oder E3) mit dem Add-On "Telefonsystem". Bei der Lizenz E5 ist dieses bereits inbegriffen.

Wie erfolgt die Installation?

Unser technischer Dienst wird sich mit der von Ihnen genannten Kontaktperson in Verbindung setzen. Dabei werden das Vorgehen und die Zuständigkeiten besprochen und die nötigen Zugänge erteilt. Danach können Sie die Domain einrichten und die Powershell-Befehle ausführen.

Im Anschluss wird ein weiterer Termin für die eigentliche Migration vereinbart (Umstellung auf den produktiven Betrieb).

Können Endgeräte an einer zu Microsoft Teams gerouteten Rufnummer registriert werden?

Nein. Rufnummern, welche von unserem SBC zu Microsoft Teams geroutet werden, können nicht anderweitig genutzt werden. Wir empfehlen Ihnen, hierfür separate Rufnummern zu bestellen, welche sodann in Microsoft Teams hinterlegt werden können. Alternativ können auch für Microsoft Teams zertifizierte Telefone verwendet werden.

Bietet sipcall Support für Microsoft Teams an?

sipcall bietet ausschliesslich Support für die Anbindung von Microsoft Teams.

Welche Feature-Erweiterungen sind für Microsoft Teams geplant?

Informationen zu Feature-Erweiterungen finden Sie auf der Microsoft-Website.

Auf welchen sipcall-Rufnummern kann die Option Microsoft Teams bestellt werden?

Die Option Microsoft Teams kann derzeit auf sipcall-Rufnummern für die Schweiz und Deutschland bestellt werden.

Ist die Ausführung der Powershell-Befehle zwingend notwendig?

Obschon einige Einstellungen auch über das Teams-Admin-Center getätigt werden können, ist es aktuell immer noch notwendig die Powershell-Befehle auszuführen. Es gibt zahlreiche Tools im Internet, welche bei der Powershell-Konfiguration hilfreich sein können (z.B. My Teams Lab)

 
 
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. 
Datenschutzinformationen